Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte zu unseren Time Timer Modellen. Wir freuen uns über jede Rezension. Nutzen Sie hierfür einfach das unten stehende Formular. Vielen Dank

Katharina Dipl. Logopädin

Katharina, dipl. Logopädin
Im Folgenden schildere ich Ihnen meine Erfahrungen mit dem Time Timer in einer logopädischen Gemeinschaftspraxis: Ich brauche den Time Timer vor Allem zur Visualisierung der Dauer einer gesamten Logopädie Lektion. Ich verwende dabei den mittleren Time Timer (18 x 18 cm).

Mit den Vorschul- und Kindergartenkindern arbeite ich oft im freien Spiel, dieses ist sehr spontan und lässt sich im Voraus nur bedingt planen. Mittels des Time Timers kann ich abschätzen, ob ich eine begonnene Spielsequenz länger oder kürzer gestalten kann. Die Kinder in diesem Alter lernen mit der Erfahrung, dass sie, wenn der Timer schon geklingelt hat, noch eine Minute einstellen, «nur noch ein bisschen», um eine begonnene Sequenz noch fertig spielen können. z.B. das gekochte und auf den Tisch gestellte Essen in dieser Minute noch zu essen und dann die Spielsachen wieder aufzuräumen. Die Kinder lernen daher auch einen Zeitbegriff kennen und man kann mit den Kindern über viel und wenig Zeit verhandeln.

Katja Heilpädagogin

Katja, Heilpädagogin
Ich bin Heilpädagogin und benutze diverse Time Timer für verschiedene Situationen. Der Timer hilft bei der Sichtbarmachung der Zeit. Er beantwortet viele Fragen der SchülerInnen, die täglich im Unterricht gestellt werden:

Wie lange muss ich noch an gestellten Aufgaben arbeiten?
Wie lange darf ich spielen?
Wie lange dauert es noch bis es essen gibt?
Wann kommt das Taxi? etc.

Es braucht keine langen Diskussionen über Inhalte, die Antwort wird sichtbar gemacht durch das Einstellen des Timers. Besonders seit der Einführung des Arbeiten mit IPad Apps schätze ich die kleinen Time Timer. Hier kann man wunderbar aufzeigen, dass die Arbeitszeit mit schulischen Apps genau gleich schnell verrinnt wie die Zeit mit den Spielapps. 20 Minuten arbeiten und 20 Minuten spielen sind gleich-wertig, wenn es auch den Kindern nicht so vorkommen.

Kinder, die Schwierigkeiten haben sich von einer Aufgabe zu lösen, helfen sie das Ende anzukündigen. Fertig!! wird erlebbar.

In der Erwachsenenarbeit benutze ich die App Time Timer auf dem Ipad. Ich nehme praktische Prüfungen für HeilpädagogInnen ab. In dieser Situation zeigt der Timer die Gesprächszeit auf. Er hilft mir die Zeit zu strukturieren. Individuelle Gesprächszeit der Prüfenden: Zeit der konkreten Fragestellungen. Der Timer hilft einem auf den Punkt zu kommen, die Prüfungssituation zu strukturieren und die Prüfungszeit geht schnell und sichtbar vorüber.

Doris, Ergotherapie für Kinder und Jugendliche

Doris, Ergotherapie für Kinder und Jugendliche
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der TimeTimer ein gutes Instrument ist, um den Kindern und Jugendlichen visuell die Zeit erfahrbar zu machen. Meistens vergeht ihnen die Zeit in der Ergotherapie allzu schnell vorbei, was zeigt, dass sie gerne kommen und interessiert mitmachen.

Wir benutzen 2 verschiedene Modelle. Leider geht bei einem der Ton nicht mehr, was bedauerlich ist.

Ich setze den TimeTimer in der Ergotherapie mit Kindern in der Einzelsituation ein. Er hilft die Stunde zu planen und gezielt und vorausschauend durchzuführen. Anfang und Ende sind klar ersichtlich.

Guten Tag, dass tut uns Leid das bei einem Time Timer der Ton nicht mehr funktioniert. Bitte senden Sie uns Ihren defekten Time Timer zu. Wir erstatten Ihnen diesen durch einen neuen. Wir haben Ihnen eine E-Mail mit allen Infos geschickt.

Dania Logopädin

Dania, Logopädin
Ich bin Logopädin und benutze den Schüler Time Timer gern, um den Kindern zu visualisieren, wie lange wir an einer Übung dran sein werden oder wie lange es dauert, bis es ein Spiel auswählen darf oder die Lektion zu Ende ist. Schnell habe ich gemerkt, dass ich den Time Timer auch privat bestens brauchen kann. Meine Kinder konnten so genau schauen, wie lange sie noch am Computer spielen dürfen und hatten die grösste Freude, den Time Timer selber zu stellen und damit zu experimentieren (kann man auch zwei Stunden stellen etc.)?

Die Kinder entwickeln mit dem Time Timer ein Gefühl für die Zeit. Tolle Erfindung!

Philipp Coach & Unternehmensberater

Philipp Coach & Unternehmensberater
Der Gruppen TimeTimer begleitet mich in allen Workshops, Ausbildungen und Sitzungen, sei es in einem kreativen Design Thinking Workshop, bei der Organisationentwicklung, in einer Ausbildung oder in einer Sitzung als Zeitüberwacher. Der TimeTimer ist sehr einfach in der Bedienung und dient mir als Unterstützungsmittel mit seinem Signalton und die sichtbare Anzeige der vorhandenen Zeit, um meine geplante Agenda einzuhalten. Da alle Teilnehmer auch sehen, wieviel Zeit für eine Aufgabe geplant ist, helfen sie mir viel eher mit diese auch einzuhalten, damit wir pünktlich aufhören können. Bei Präsentationen gibt der TimeTimer für den Vortragenden Orientierung über die zur Verfügung stehende Zeit.

Wenn der TimeTimer sehr häufig am gleichen Tag benutzt wird, kann es vorkommen, dass die Teilnehmer den Signalton als nervig empfinden. Interessant ist immer die Diskussion ob diese Teilnehmer lieber keine Zeitüberwachung hätten. Denen ist die Einhaltung der Sitzungszeit und das pünktliche aufhören jedoch häufig sehr wichtig und damit steigt die Akzeptanz zum Signalton. Ich nutze auch ab und zu die TimeTimer APP. Die Vorteile vom physischen TimeTimer sind aber viel grösser. Für mich ist der TimeTime ein unverzichtbares, einfaches Unterstützungsmittel um die Zeit im Griff zu halten. Ichempfehle jedem Moderator, Facilitator oder Sitzungsverantwortlichen diesen zu nutzen.

Fabienne, Dipl. Ergotherapeutin

Fabienne, Dipl. Ergotherapeutin
Ich erlebte den TimeTimer als Mittel, welches die Therapiesequenzen mit einem Kind deutlich erleichterten. Der TimeTimer zeigt die Zeit die vergeht. Dadurch konnte mein Therapiekind deutlich an Ruhe gewinnen. Ein kurzer Blick reichte aus, um sicher zu sein, dass noch genügend Zeit zum Arbeiten vorhanden ist. Natürlich stellte ich den TimeTimer so, dass für die folgende Pause oder Heimweg mit dem Bus immer genug Zeit war. Dies reduzierte den Stress, etwas zu verpassen und gab Sicherheit und Ruhe. Im Verlauf gelang es diesem Kind, sich anhand der Vorlage auch kleine Zeiteinheiten zu fühlen und schnell zu erfassen.

Ich finde es ein gutes Mittel, damit die Zeit und den Ver- resp. Ablauf der Zeit wahrgenommen werden können. Die Kinder können ein Zeitgefühl entwickeln und auch den Inhalt von beispielsweise 15 Minuten erfassen lernen. Schön, gibt es diese Erfindung.

Andy UX Designer

Andy UX Designer
Aus meinem beruflichen Alltag als UX Designer bin ich stets danach bestrebt, IT Applikationen zu entwicklen, welche die Bedürfnisse der Benutzer bestmöglich abdecken und so einfach wie möglich zu bedienen sind. Der TimeTimer gehört schon seit jeher zu meiner Ausrüstung für Workshops mit Benutzern, welche eine Applikation später einsetzen dürfen/müssen. Er hilft mir sicher zu stellen, Diskussionen nicht ausufern zu lassen und Punktgenau zu einer Entscheidung zu kommen. Er gibt den Teilnehmern von Workshops auch immer die Transparenz wie lange wir ein Thema oder Punkt bearbeiten.

Den letzten TimeTimer habe ich beim K2-Verlag jedoch für einen persönlichen Zweck gekauft. Ursprünglich wurde dieser ja bekanntlich von einer Mutter erfunden, welche ihren Kindern das Gefühl für Zeit näherbringen wollte. Und genau dafür setze ich den TimeTimer zu Hause mit unseren drei Kindern ein. Mit Hilfe von ihm, bringen wir unserem neusten bei wie lange denn tatsächlich eine viertelstunde ist (er hat immer und immer wieder gefragt wie lange denn eine viertel Stunde, eine halbe Stunde, eine Stunde oder eine Minute ist). Oder er kann auch mal verwendet werden um den zeitlichen Rahmen für die „Mittagsstunde“ zu visualisieren.

Der TimeTimer ist für mich Sinnbild für ein einfaches Instrument, welche eine sehr positive Wirkung erzielt.

Eva, M.Sc. Psychologie, Dipl. Erziehungsberaterin und Schulpsychologin

Eva, M.Sc. Psychologie, Dipl. Erziehungsberaterin und Schulpsychologin
Ich benütze den Time-Timer am liebsten bei Rundgesprächen mit vielen Personen (Erwachsenen). Das hilft mir, die Uhr im Blick zu halten, aber erinnert auch die Teilnehmenden an die Zeit. Da ich dann jeweils zweimal eine Dreiviertelstunde einstelle und es in der Hälfte des Gesprächs piepst, hat man das Zeitmanagement noch besser im Griff.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

K2-Verlag Time Timer Shop
Average rating:  
 0 reviews